Hemigrammus erythrozonus, Glühlichtsalmler

Glühlichtsalmler: Haltung & Zucht

sera aquarium

Merkmale, Herkunft und hilfreiche Informationen für Hobbyisten

Artenprofil Hemigrammus erythrozonus, Glühlichtsalmler

Herkunft Aussehen Vergesellschaftung Lebensraum Nahrung Geschlechtsunterschiede Zucht Steckbrief Kauf

Der Glühlichtsalmler mit dem wissenschaftlichen Namen Hemigrammus erythrozonus ist ein friedlicher und pflegeleichter Fisch, der sich in einer Vielzahl von Aquarienumgebungen wohl fühlt. Der kleine südamerikanische Schwarmfisch bietet einen schönen Anblick im Aquarium, wenn in einer Gruppe von sechs bis zehn Fischen gehalten wird. Seine einfache Haltung und sein Verhalten machen den Glühlichtsalmler zum idealen Fisch für das Gemeinschaftsaquarium.

Wissenschaftliche Name: Hemigrammus erythrozonus
Gebräuchlicher Name: Glühlichtsalmler
Fischgröße: 4 cm
Temperatur: 24 – 28 °C
Haltung: Anfänger
Aquariumgröße: 60 Liter

Herkunft und Verbreitung

Beheimatet ist der Glühlichtsalmler in Guyana, wo diese Art in den Flüssen Essequibo, Mazaruni und Potaro lebt. Die im Aquaristik-Handel erhältlichen Fische stammen alle aus der kommerziellen Zucht und kommen aus Asien, Osteuropa und Deutschland.

Der kleine Salmler wurde erstmalig 1933 in den Handel mit der wissenschaftlichen Bezeichnung Hemigrammus gracilis eingeführt. Später wurde die Bezeichnung auf Hemigrammus erythrozonus geändert.

Aussehen

Der silbrig-pfirsichfarbene Körper des Glühlichtsalmlers wird durch einen schillernden rot-goldenen Streifen geteilt, der vom Maul bis zum Schwanz verläuft. Der Streifen, der dem Glühen einer Glühlichtbirne ähnelt, hat dem Fisch seinen Namen gegeben. Das gleiche schillernde Rot befindet sich an der Vorderkante der Rückenflosse, während die After- und Beckenflossen weiß umrandet sind.

Vergesellschaftung

Der Glühlichtsalmler gehört zu den besten Salmlern, die in einem Gemeinschaftsaquarium gehalten werden können. Der lebhafte, farbenfrohe und friedliche Fisch gedeiht am besten, wenn er in einer Gruppe von mindestens sechs Exemplaren gehalten wird. Er ist ein guter Beckenpartner für Lebendgebärende, Barben, Bärblinge, andere Salmler, friedliche Bodenbewohner wie Panzerwelse oder kleinere Harnischwelse. Er lässt sich auch mit Guramis und Zwergbuntbarschen vergesellschaften.

Skalare, große Fische sowie räuberische Fische sollten nicht mit dem Glühlichtsalmler zusammengehalten werden, da sie von diesen Fischen sehr wahrscheinlich gefressen werden. Auch Fische, die sehr aktiv sind, gehören nicht zur idealen Partnerwahl, da sie den Glühlichtsalmler stressen.

Lebensraum und Pflege von Glühlichtsalmlern im Aquarium

Die kommerziell gezüchteten Glühlichtsalmler sind sehr anpassungsfähig und gedeihen in den meisten Aquarien. Am besten gedeiht diese Art in einem dicht bepflanzten Aquarium, wobei die Pflanzen auch seine leuchtende Farbe betonen.

Aquarium Einrichtung: Ein optimal eingerichtetes Aquarium für diese Art hat einem sandigen dunklen Bodengrund, mit einer dichten Randvegetation, einem großem Schwimmbereich und etwas Treibholz oder Wurzeln.

Aquarium Beleuchtung: Die Beleuchtung sollte stark gedämpft sein, dann fühlt sich diese Art am wohlsten und die wahre Schönheit dieser Fische kommt zur Geltung. Eine gute Option, um das Licht zu dimmen sind Schwimmpflanzen.

Wasserwerte: Die idealen Wasserwerte für diese Art ist eine Wassertemperatur zwischen 24 bis 28 °C. Der pH-Wert sollte zwischen 5,5 und 7,5 liegen, wobei ein leicht saures Wasser für buntere Farben sorgt. Das Wasser sollte weich sein und die Gesamthärte sollte zwischen 2 bis 15 °dGH liegen.

Aquarium Filter: Die Strömung des Filters sollte leicht sein und am besten mit einem kleinem Netzbeutel mit aquarienfestem Torf ausgestattet werden, um Schwarzwasserbedingungen zu erzeugen.

Aquarium Abdeckung: Wie alle Salmlerarten neigen auch die Glühlichtsalmler zum Springen aus dem Becken, daher ist eine Abdeckung empfehlenswert. Einige Fischhalter verwenden statt einer Abdeckung ein Netz, das sie über das Becken spannen um das Becken offen zu lassen.

Aquarium Pflanzen: Die Fische bevorzugen schattige Plätze wofür sich gut hochwachsende breitblättrige Pflanzen wie der Gattung Echinodorus oder Heteranthera zosterifolia eignen.

Für eine artgerechte Haltung können dem Becken noch getrocknete Buchen- oder Eichenblätter hinzugefügt werden, die geben dem Wasser eine leichte Färbung. Ersetzen Sie die Blätter alle paar Wochen, damit sie nicht verrotten und das Wasser verschmutzen.

Ernährung und Fütterung von Glühlichtsalmlern

Glühlichtsalmler sind einfach zu füttern. Als Allesfresser nehmen sie so ziemlich alles an was ihnen angeboten wird. Für eine optimale Gesunderhaltung ist es wichtig kleine Mengen zu füttern und die Ernährung Abwechslungsreich zu gestalten.

Geben Sie regelmäßig kleine lebende und gefrorenes Futter wie Mückenlarven, Wasserflöhe oder Artemia zusammen mit hochwertigem Flockenfutter, das am besten zerbröselt wird.

Glühlichtsalmler fressen nur selten Futter, das auf den Boden gefallen ist. Füttern Sie daher häufig kleine Mengen, anstatt seltener große Mengen zu füttern.

Geschlechtsunterschiede

Weibliche Glühsalmler sind größer und praller als die Männchen. Die Männchen sind im Allgemeinen kleiner und schlanker, vor allem im Bauchbereich. Die Bäuche der Weibchen sind stärker gerundet.

aquatlantis aquarien

Zucht des Glühlichtsalmlers

Glühlichtsalmler sind einfach zu züchten, wenn dies in einem separaten Zuchtbecken geschieht. Ein 30 Liter Becken ist dafür ausreichend. Das Becken sollte schwach beleuchtet sein, dazu am besten die Seiten mit Pappe abdecken. Bepflanzen Sie das Becken mit feinblättrigen Pflanzen, wie Javamoos oder verwenden Sie einen Laichmopp, worauf die Fische die Eier ablegen können. Alternativ könnten Sie über dem Boden ein Netz spannen. Die Maschen sollten groß genug sein, damit die Eier hindurchfallen können, aber klein genug, damit die Erwachsenen nicht hindurch können.

Das Wasser sollte sehr weich Wasser sein und die Wasserhärte sollte nicht mehr als 6 dGH betragen. Der pH-Wert sollte zwischen 5,5 und 6,5 liegen. Die ideale Wassertemperatur für die Zucht liegt zwischen 27 und 29 °C. Filtern Sie das Wasser mit Torf oder verwenden Sie Osmose-Wasser. Als Filter eignet sich am besten ein kleiner Schwammfilter der sanft blubbert.

Um die Fische auf die Zucht vorzubereiten, müssen sie drei bis fünfmal täglich mit kleinen Mengen Lebendfutter gefüttert werden. Wenn der Bauch des Weibchens sichtbar mit Eiern gefüllt ist und der Bauch fett ist, setzen Sie es mit dem am schönsten gefärbten Männchen abends in das Zuchtbecken. Das Laichen sollte am nächsten Morgen beginnen.

Sobald das Paar zum Laichen bereit ist, schwimmt das Männchen im Becken umher und sucht das Weibchen, wobei in der Nähe des Weibchens balzt. Wenn die Balz ihren Höhepunkt erreicht hat, rollen sich beide Fische auf den Rücken, das Weibchen wirft ihre Eier aus und das Männchen befruchtet sie.

In der Regel produziert das Weibchen zwischen 100 und 150 Eier. Da die Elterntiere keine elterliche Fürsorge entwickeln und die Eier fressen werden, sobald sie die Gelegenheit bekommen, sollten sie sofort nach dem Ablaichen entfernt werden.

Die Eier sind extrem lichtempfindlich, daher sollte das Aufzuchtbecken dunkel gehalten werden. Der Schlupf der Jungtiere erfolgt nach etwa einem Tag, und die Jungfische werden nach drei weiteren Tagen frei im Becken schwimmen.

Im Alter von zwei Wochen zeigen die Jungfische anfangs nur eine silberne Färbung. Nach etwa drei Wochen beginnen sie den charakteristischen roten Streifen zu zeigen.

Füttern Sie die Jungfische zunächst mit Infusorien und anschließend mit fein zerkleinertem Flockenfutter. Nach ein paar Tagen können sie mit frisch geschlüpften Salinenkrebsen gefüttert werden.

Steckbrief Glühlichtsalmler

Klassifizierung: Ordnung: Characiformes – Familie: Characidae – Gattung: Hemigrammus
Gebräuchliche Namen: Glühlichtsalmler
Wissenschaftlicher Name Hemigrammus erythrozonus, Durbin 1909
Synonyme
Färbung silbrig-pfirsichfarbene Körper, roter leuchtender Streifen
Lebensraum/Herkunft Südamerika
Lebenserwartung 5 Jahre
Fischgröße 4 cm
Temperatur 20 – 28 °C
pH-Werte 5,5 – 7,5
Gesamtwasserhärte 2 – 15 °dGH
Karbonathärte 2 – 15 °dKH
Aquariengröße 60 Liter, Kantenlänge 60 * 37 cm
Region im Becken mittlere und obere Schwimmzone
Nahrung Allesfresser: Flockenfutter, Granulat, Lebendfutter, Gefrierfutter
Verhalten friedlicher Schwarmfisch
Anzahl Tiere 6 Tiere oder Einzelhaltung
Schwierigkeitsgrad Anfänger
Zucht einfach
Vergesellschaftung Lebendgebärende, Barben, Bärblinge, Salmler, kleine Welse
Titelbild Gonzalo Valenzuela

Glühlichtsalmler kaufen

Diese Art wird in vielen Ländern kommerziell gezüchtet und ist im Aquaristik-Handel weit verbreitet. Die Beschaffung des Glühlichtsalmlers sollte daher kein Problem sein. Wenn der lokale Zierfischfischhändler diese Art nicht bevorratet, kann sie auch bei einem Online-Händler bestellt werden.