Zebrasalmler, Distichodus sexfasciatus

Zebra-Geradsalmler (Distichodus sexfasciatus)

Merkmale, Herkunft und hilfreiche Informationen zur Pflege im Aquarium

Zebra-Geradsalmler stammt aus den großen Flüssen des Kongobeckens und kommt auch im Tanganjika-See vor. In seinen jungen Jahren ist er ein attraktiver orange-schwarz gestreifter Fisch mit leuchtend roten Flossen, wobei die Farben mit dem Alter verblassen. Aufgrund seiner Größe und seines Temperaments benötigt die Art ein sehr großes Aquarium.

Steckbrief Distichodus sexfasciatus, Zebra-Geradsalmler

Herkunft Haltung Wasserwerte Vergesellschaftung Aquarium-Einrichtung Zucht

Namen

Namen und Synonyme
Gebräuchliche Namen:
Zebra-Geradsalmler, Zebrasalmler, Pracht-Distichodus, Six-banded Distichodus
Wissenschaftlicher Name:
Distichodus sexfasciatus, Boulenger 1897
Synonyme
Distichodus tanganicae Boulenger 1897

Herkunft

Ursprung und Geschlechtsunterschiede
Herkunft und Verbreitung
Afrika: Kamerun, Demokratische Republik Kongo, Tansania. Die Art kommt auch im Tanganjikasee vor.
Natürlicher Lebensraum
Eine vorwiegend benthische Art, die in Seen und Flüssen lebt und sich überwiegend über dem Substrat oder Felsböden aufhält.
Geschlechtsunterschiede
Es sind keine sichtbaren Geschlechtsunterschiede vorhanden.
Lebenserwartung
bis 10 Jahre

In freier Wildbahn erreichen die Fische eine Länge zwischen 80 und 100 cm, während sie im Aquarium meistens eine Länge von 25 cm erreichen.


Haltung im Aquarium

Empfehlungen zur Haltung der Art
Aquariengröße
900 Liter, Länge 250 cm
Pflege
Einfach
Fischgröße
25 bis 30 cm
Nachzucht
Freilaicher
Soziales Verhalten
Friedlich
Schwarmgröße
Gruppenhaltung (ab 5 Tieren)
Ernährung: Allesfresser (Omnivor)

Distichodus sexfasciatus ist ein Allesfresser der die meisten Nahrungsmittel annimmt. Er sollte mit einem hohen Anteil an pflanzlichen Stoffen wie Salat, Spinat, Gurke gefüttert werden.

Eine Ernährung mit lebendem und gefrorenem Futter wie gehackten Regenwürmern, Garnelen und Muscheln sowie, Spirulina-Flocken und blanchiertem Spinat sorgt für eine ausgewogene Ernährung.


Wasserwerte

Die wichtigsten Werte für das Wasser
Wassertemperatur
22 bis 26 °C
pH-Wert
6.0 bis 7.5
Karbonathärte
bis 15 °dKH
Gesamthärte
10 bis 20 °dGH

Verhalten und Vergesellschaftung

Sozialisierung und Aquarienbewohner

Die Vergesellschaftung des Zebra-Geradsalmlers gestaltet sich schwierig. Während die Art in ihren jungen Jahren friedlich ist, wird sie mit zunehmenden Alter immer aggressiver. Versuchen Sie auf keinen Fall, einen dieser Fische mit viel kleineren oder scheuen Arten zu halten.

Mögliche Aquarienpartner

Zu den Beckengefährten in einem sehr großen Becken könnten Buntbarsche, große Salmler, Cypriniden, Welse und Loricariiden gehören.


Aquarium-Einrichtung

Ausstattung für ein artgerechtes Aquarium

Für die Haltung einer Gruppe erwachsener Tiere ist ein sehr großes Becken mit einer Länge von mindestens 2,5m erforderlich.

Distichodus sexfasciatus werden sehr groß und erfordern eine sehr hohe Wasserqualität mit regelmäßigen Wasserwechseln und einer ausgezeichneten Filterung, da sie eine Menge Abfall produzieren.

Der Bodengrund sollte aus einem sandigen Substrat bestehen und es sollten ausreichend Versteckmöglichkeiten wie Steinaufbauten oder Moorkienwurzeln vorhanden sein. Auf eine Bepflanzung sollte weitestgehend verrichtet werden da diese Art so gut wie alle pflanzen frisst.

Der Zebra-Geradsalmler ist ein Schwarmfisch, der in einer Gruppe von mindestens 5 Exemplaren gehalten werden sollte, damit er gut gedeiht.

 


Zucht: Zebra-Geradsalmler

Vermehrung in Aquarien

Über eine erfolgreiche Zucht unter Aquarienbedingungen liegen keine Berichte vor. Alle im Zierfischhandel angebotenen Exemplare sind Wildfänge aus Afrika. Der Zebra-Geradsalmler ist ein Freilaicher der keine Brutpflege betreibt.


Titelbild: Hectonichus

Bemerkungen

Distichodus sexfasciatus ist einer der wenigen Fische aus der Gattung Distichodus die im Aquaristik-Hobby vorkommen. Beim Kauf im Zierfischhandel ist der Fisch meistens nur wenige Zentimeter groß und wird häufig auch als ein Fisch für das Gemeinschaftsbecken angeboten, was er definitiv nicht ist.

Seine Endgröße und sein Temperament erfordern ein sehr großes Aquarium von mindestens 2,5 m Länge. Diese Art hat eine Lebenserwartung von 10 Jahren, was bei der Anschaffung mitberücksichtigt werden muss.


Klassifikation

Taxonomie-Auszug
Ordnung
Familie
Gattung