Paracheirodon axelrodi, Roter Neon, Kardinalsalmler, Cardinal Tetra

Roter Neon: Haltung & Zucht

Merkmale, Herkunft und hilfreiche Informationen für Hobbyisten

Artenprofil Paracheirodon axelrodi, Roter Neon

Herkunft Aussehen Vergesellschaftung Lebensraum Nahrung Geschlechtsunterschiede Zucht Steckbrief Kauf

Der Rote Neon, der auch als Kardinalsalmler bezeichnet wird und den wissenschaftlichen Namen Paracheirodon axelrodi trägt, gehört zu den beliebtesten kleinen Salmlern in der Aquaristik. Der aktive friedliche Schwarmfisch lässt sich gut in einem Gemeinschaftsaquarium halten. Obwohl sie in Gefangenschaft nur schwer zu züchten sind, sind Kardinalsalmler nach wie vor ein sehr beliebter kleiner Aquarienfisch.

Wissenschaftliche Name: Paracheirodon axelrodi
Gebräuchlicher Name: Roter Neon, Kardinalsalmler
Fischgröße: 2 – 3,5 cm
Temperatur: 23 – 29 °C
Haltung: Anfänger
Aquariumgröße: 54 Liter

Herkunft und Verbreitung

Beheimatet ist der südamerikanische Salmler im mittleren Becken des Rio Negro in Brasilien bis zu den unteren Teilen der Flüsse Vaupés, Içana, Guaviare, Inírida, Meta und Vichada, die ebenfalls in Brasilien liegen. Es gibt auch Populationen im Orinoco Feuchtgebiet in Venezuela, wobei diese einige Unterschiede aufweisen, die darauf schließen lassen, dass es sich um ältere genetische Populationen handelt.

Im Verbreitungsgebiet der Roten Neons sind die Gewässer mit dichten Regenwäldern bedeckt, die nur wenig Licht durchlassen. Hier in diesen schattigen Bereichen mit langsam fließenden bis stehenden Wasser leben die Kardinalsalmler in großen Schwärmen bis zu hunderten Tieren.

In ihrem natürlichen Lebensraum ist das Wasser sehr weich und sauer, oft mit einem pH-Wert von 5. Sie bewohnen hauptsächlich die mittleren Wasserschichten, wo sie sich von Würmern und kleinen Krustentieren ernähren.

Aussehen

Der Rote Neon hat einen leuchtend neonblauen Streifen, der am Kopf beginnt und kurz vor dem Schwanz endet. Unterhalb dieses blauen Streifens befindet sich ein leuchtend roter Streifen, der ihm seinen Namen gab. Die leuchtend rote Färbung geht bis einschließlich der Schwanzflosse, die ansonsten transparent ist, ebenso wie die anderen Flossen. Die Unterseite des Kardinalsalmlers ist zart weiß und hebt die restliche Färbung dieses Fisches hervor.

Der Kardinalsalmler wird häufig mit dem Neonfisch verwechselt, er lässt sich jedoch durch das rote Farbband unterscheidet, das sich über die gesamte Körperlänge erstreckt. Bei den Neonsalmlern verläuft das rote Band nur von der Körpermitte bis zum Schwanz. Ihre schönsten Farben zeigen die Fische übrigens, wenn das Wasser weich und sauer ist.

Verhalten und Vergesellschaftung

Rote Neons sind wie andere Salmlerarten sehr friedliche und gesellige Fische, die in Schwärmen leben und ideal für ein Gemeinschaftsaquarium sind. Damit sich diese Art wohl fühlt sollte sie in Gruppen von mindestens acht bis zehn Tieren gehalten werden. Beim Kauf dieser Art sollten Sie versuchen eine gemischtgeschlechtliche Gruppe zu erwerben. Sie werden mit einem lebhaften Spektakel belohnt.

Ideale Beckenpartner für ein Gemeinschaftsbecken sind andere Salmlerarten, Danios, Rasboras, Zwergfadenfische und kleine bis mittelgroße Welse. Mit anderen Schwarmfischen zusammengehalten fühlt sich ein Roter Neon sicher in seiner Umgebung.

In freier Wildbahn teilt sich diese Art ihren Lebensraum u.a. mit diesen Fischen: Corydoras, Liniendornwels, Baryancistrus beggini (L 239), Hypancistrus inspector (L 102), Clown Pleco, Schwarzlinien-Harnischwels, Ahls Rotmaulsalmler, Blutschwanzsalmler, Rote Phantomsalmler, Sternflecksalmler, Gefleckter Tetra, Wavrins Buntbarsch, Geophagus dicrozoster, Augenfleckbuntbarsch, Mesonauta insignis, Satanoperca-Daemon und Langflossen-Uaru. P. axelrodi ist auch ein möglicher gemeinschaftsfisch für den Schmetterlingsbuntbarsch.

Vermeiden Sie Beckenpartner, die dafür bekannt sind, kleinere Fische zu fressen. Als Faustregel gilt, wenn der Fisch in das Maul eines anderen Fisches passt, wird er auch gefressen.

Lebensraum und Pflege des Roten Neons im Aquarium

In seiner natürlichen Umgebung wo der Rote Neon häufig in Waldbächen mit langsam fließenden Wasser und unter überhängender Ufervegetation lebt ist der Bodengrund mit herabfallenden Ästen, Baumwurzeln und Laub versehen. Diese Bedingungen sorgen dafür, dass das Wasser sehr weich ist und eine geringe Karbonathärte aufweist. Die Zersetzung der organischen Stoffe färbt das Wasser bräunlich-gelb.

Im Aquarium gehalten ist es wichtig das der Kardinalsalmler in ein reifes eingefahrenes Becken mit weichem saurem Wasser gesetzt wird. Zu beachten ist auch das die Wasserparameter im Becken stabil bleiben müssen. Auf keinen Fall sollte diese Art in ein frisch eingerichtetes Aquarium gesetzt werden.

Wasserwerte: Der ideale pH-Wert liegt unter 6, und die Wasserhärte sollte nicht über 4 °dGH liegen. Um die Tiere bei bester Gesundheit zu halten, darf der Mineralgehalt im Wasser nicht hoch sein, andernfalls wird sich die Lebenserwartung stark verkürzen. Die Wassertemperatur kann einen breiteren Bereich von 23 bis 29 °C umfassen.

Aquarium Beleuchtung: Die Beleuchtung sollte gedämpft sein. Schwimmpflanzen sind eine gute Möglichkeit, um die Beleuchtung zu dämpfen.

Aquarium Einrichtung: Bei der Einrichtung sollte ausreichend Platz für den Schwimmbereich in der mittleren Zone berücksichtigt werden. Die Zugabe von Laubstreu wie Seemandelbaumblätter oder Erlenzapfen sorgen für eine natürliche Umgebung, sorgen für Schutz und Verstecke und fördern das Wachstum von Mikroben Kolonien.

Aquarium Filter: Die Wasserströmung vom Filterauslass sollte nicht zu stark sein, da der Rote Neon langsam fließendes Wasser bevorzugt.

Aquarium Pflanzen: Ein dicht bepflanztes Becken mit einem offenen Mittelteil ist ein idealer Lebensraum für diese Art. Eine gute Wahl für diese Fischart sind Pflanzen wie Microsorum, Taxiphyllum, Cryptocoryne und Ceratopteris.

Aquarium Bodengrund: Für einen natürlichen Stil wird ein sandiges Substrat sowie einige Treibholzwurzeln und -zweige empfohlen.

Roter Neon Ernährung und Fütterung

In der freien Natur ernährt sich der Rote Neon von kleinen Wirbellosen, Krebstieren, Fadenalgen, Fallobst und ähnlicher Nahrung. Im Aquarium nimmt er als Allesfresser das meiste handelsübliche Futter an. Da Kardinalsalmler einen hohen Vitaminbedarf haben sollten Sie ihm nur hochwertiges Flockenfutter anbieten. Für eine ausgewogene Ernährung und zur Gesundheitserhaltung sollten Sie die Nahrung mit Lebend- und Frostfutter wie Blutwürmer, Mückenlarven, Daphnien oder Salinenkrebsen ergänzen.

Wenn Sie die Tiere ein- bis zweimal am Tag füttern, geben Sie nie mehr als sie in etwa 5 Minuten verzehren können. Bei mehrfacher Fütterung geben Sie nie mehr als in 3 Minuten verzehrt wird. Diese Art hat ein kleines Maul und deshalb sollte das Futter in kleinen Stücken verabreicht werden. Für die Zucht ist Lebendfutter wichtig.

Geschlechtsunterschiede

Der Geschlechtsunterschied zwischen Männchen und Weibchen ist sehr gering. Die Weibchen haben einen runderen Bauch und sind etwas größer, während die Männchen eher schlank und kleiner sind. Männchen haben außerdem einen Haken, der aus der Afterflosse herausragt. Besonders deutlich ist der Unterschied während der Laichzeit zu sehen.

sera aquarium

Zucht des Roten Neons

Für eine erfolgreiche Züchtung des Roten Neons empfiehlt sich ein separates Zuchtbecken. Das Zuchtbecken sollte sehr schwach beleuchtet sein und mit feinblättrigen Pflanzen wie Javamoos oder einem Laichmopp ausgestattet sein.

Alternativ dazu können Sie über dem Aquariumboden ein feines Netz spannen, das die Eier durchfallen lässt, aber eng genug ist, um die Elterntiere nicht durchzulassen.

Das Wasser sollte weich und sauer sein mit einem pH-Wert zwischen 5,5 bis 6,5. Die Wasserhärte darf zwischen 1 bis 5 dGH betragen. Wichtig ist das die Wasserwerte stabil bleiben.

Als Filter wird ein kleiner Schwammfilter empfohlen der sanft blubbert.

Setzen Sie eine Gruppe von jeweils 6 männlichen und weiblichen Exemplaren in das Zuchtbecken und verabreichen Sie viel kleinem Lebendfutter. Nach kurzer Zeit sollte das Laichen beginnen.

Rote Neons laichen am Abend und legen im Allgemeinen zwischen 130 und 500 Eier. Das Ablaichen dauert bis in die späten Nachtstunden. Nach dem Ablaichen sollten die Elterntiere entfernt werden damit sie die Eier nicht auffressen.

Nach etwa 24 Stunden schlüpfen die Eier und leben die nächsten vier bis fünf Tage lang von ihrem Dottersack. Sobald die Jungfische frei im Becken schwimmen, füttern Sie sie mit Infusorien, Rädertierchen, Eigelb oder handelsüblichem Jungfischfutter.

Sobald sie größer sind, füttern Sie frisch geschlüpfte Salinenkrebse. Es ist wichtig die Beleuchtung sehr niedrig zu halten, da junge Salmler sehr lichtempfindlich sind. Decken sie die Seiten des Beckens mit Pappe ab und verwenden Sie Schwimmpflanzen, um das Licht zu dämpfen.

Steckbrief Roter Neon, Kardinalsalmer

Klassifizierung: Ordnung: : Characiformes – Familie: Characidae – Gattung: Paracheirodon
Gebräuchliche Namen: Roter Neon, Kardinalsalmler, Cardinal Tetra
Wissenschaftlicher Name Paracheirodon axelrodi, Schulz 1956
Synonyme Cheirodon Axelrodi, Schultz 1956; Hyphessobrycon cardinalis, Myers & Weitzman 1956
Färbung neonblauer Streifen, roter Streifen, Körper silbrig
Lebensraum/Herkunft Südamerika
Lebenserwartung 5 Jahre
Fischgröße 2 – 3,5 cm
Temperatur 23 – 29 °C
pH-Werte 3,5 – 7,5
Gesamtwasserhärte 1 – 12 °dGH
Karbonathärte 1 – 12 °dKH
Aquariengröße 54 Liter, Kantenlänge 60 * 30 cm
Region im Becken mittlere Schwimmzone
Nahrung Allesfresser: Flockenfutter, Granulat, Lebendfutter, Gefrierfutter
Verhalten friedlicher Schwarmfisch
Anzahl Tiere 10 Tiere
Schwierigkeitsgrad Anfänger
Zucht einfach
Vergesellschaftung Salmler, Danios, Rasboras, Zwergfadenfische und Welse
Titelbild CHUCAO

Rote Neons kaufen

Diese Art ist im Aquarienhobby sehr beliebt und wird jetzt in großem Umfang kommerziell mit selektiv produzierten Zierstämmen wie „Gold“ und Albino gezüchtet. Ein großer Anteil dieser Art stammt aus Wildfängen aus der Gemeinde Barcelos in Brasilien, wo diese Art im Rio Negro lebt. Rote Neons vermehren sich sehr schnell und es besteht keine Gefahr der Überfischung. Die Art gehört in vielen lokalen Aquaristik-Geschäften zum Standardsortiment und kann auch im Zierfisch online Handel bestellt werden.