Marmorierter Panzerwels, Corydoras paleatus

Marmorierter Panzerwels (Corydoras paleatus)

fischfutter

Merkmale, Herkunft und hilfreiche Informationen zur Pflege im Aquarium

Steckbrief Corydoras paleatus, Marmorierter Panzerwels

Eigenschaften Haltung Wasserwerte Vergesellschaftung Aquarium-Einrichtung Zucht

Namen

Namen und Synomye
Gebräuchliche Namen:
Marmorierter Panzerwels
Wissenschaftlicher Name:
Corydoras paleatus, Jenyns 1842
Synonyme
Corydoras marmoratus, Steindachner 1879

Eigenschaften

Besondere Merkmale dieser Art
Fischgröße
4 bis 7 cm
Lebenserwartung
bis 13 Jahre
Geschlechtsunterschiede
Die Weibchen werden deutlich größer und runder, vor allem während der Laichzeit.
Herkunft und Verbreitung
Südamerika: Brasilien, Uruguay, Paraguay und Argentinien
Natürlicher Lebensraum
Uferzone mit weichem Substrat. Flüsse, Nebenflüsse, Bäche und stehende Gewässer.
Nachzucht
Substratlaicher, Scheibenlaicher

Haltung im Aquarium

Empfehlungen zur Haltung der Art
Größe des Aquariums
54 Liter, Kantenlänge 60 cm
Schwimmzone im Aquarium
unterer Bereich
Soziales Verhalten
Sehr friedlich, Gesellig; Gruppe von 5 - 6 Tieren oder mehr
Schwierigkeit der Haltung
Anfänger
Futter

In der Natur ernährt er sich von Würmern, Krebstieren und Pflanzenmaterial. Im Aquarium frisst diese Art Lebendfutter, Frostfutter wie Cyclops, Wels-Tabletten und Trockenfutter.


Wasserwerte

Die wichtigsten Werte für das Wasser
Wassertemperatur
20 bis 26 °C
pH-Wert
6 bis 7.5
Karbonathärte
3 bis 15 °dKH
Gesamthärte
5 bis 12 °dGH

Verhalten und Vergesellschaftung

Sozialisierung und Aquarienbewohner

Der Marmorierte Panzerwels ist ein friedlicher Süßwasserfisch für das Gesellschaftsaquarium und wird am besten in Gruppen gehalten. Ideale Aquarienbegleiter sind kleine Fische wie Salmler und Zwergbuntbarsche.

Befinden sich andere Bodenfische in demselben Becken, müssen deren Platz- und Revierbedarf berücksichtigt werden.

Es ist auch möglich, sie zusammen mit vielen Harnischwelsen zu halten. Corydoras paleatus wird jedoch während der Paarungszeit vertrieben. Ähnlich verhält es sich mit Buntbarschen, die ihre Reviere in Bodennähe bilden.


Aquarium-Einrichtung

Ausstattung für ein artgerechtes Aquarium

Wie alle Corydoras bevorzugt auch diese Art einen sandigen Bodengrund, da sie gerne nach Futterresten sucht. Es ist wichtig, dass das Substrat sauber ist, da diese Art anfällig für Bartelinfektionen ist.

Ein dicht bepflanztes Aquarium mit Steinen und Wurzeln schafft die notwendigen Verstecke und Rückzugsmöglichkeiten für diesen Fisch. Ideal sind Aqaurien mit einer Länge von 80 cm oder mehr.


aquatlantis aquarien

Zucht: Marmorierter Panzerwels

Vermehrung in Aquarien

Für die Zuchtvorbereitung sollte eine Gruppe von Corydas ausgewählt werden, bei der auf jedes Weibchen zwei Männchen kommen, die zuvor mit Frost- oder Lebendfutter konditioniert wurden.

Die Zuchtgruppe sollte in einem separaten Zuchtbecken untergebracht werden. Füttern Sie weiterhin Lebendfutter. Um die Tiere zu stimulieren, machen Sie einen großen Wasserwechsel für ein oder zwei Tage mit Wasser, das 5 Grad kälter ist als das im Aquarium.

Wenn sie zum Laichen bereit sind, schwimmen sie aktiv hin und her, wobei die Männchen die Weibchen jagen, bis diese ablaichen. Das Weibchen hält ein Gelege mit Eiern zwischen den Brustflossen, wo sie befruchtet werden. Danach legt das Weibchen die Eier an der Aquarienscheibe oder an den Pflanzen ab. Dieser Vorgang wird mehrmals wiederholt.

Weil die Corydoras die Eier wahrscheinlich fressen, ist es am besten, die Elterntiere zu entfernen.

Nach 48 bis 72 Stunden schlüpfen die Jungfische und werden mit Artemia-Nauplien gefüttert. Um eine möglichst hohe Anzahl von Jungfischen zu erreichen, sollten regelmäßige Wasserwechsel durchgeführt werden. Stellen Sie sicher, dass die Wasserqualität hoch ist.


Titelbild: I, Marrabbio2
Video Marmorierter Panzerwels

Video auf youtube


Klassifikation

Taxonomie-Auszug
Ordnung
Siluriformes
Familie
Gattung
Corydoras

Weitere Fische aus der Familie