Corydoras trilineatus, Dreibinden-Panzerwels

Dreibinden-Panzerwels (Corydoras trilineatus)

fischfutter

Merkmale, Herkunft und hilfreiche Informationen zur Pflege im Aquarium

Steckbrief Corydoras trilineatus, Dreibinden-Panzerwels

Eigenschaften Haltung Wasserwerte Vergesellschaftung Aquarium-Einrichtung Zucht

Namen

Namen und Synomye
Gebräuchliche Namen:
Dreibinden-Panzerwels
Wissenschaftlicher Name:
Corydoras trilineatus, Cope 1872

Eigenschaften

Besondere Merkmale dieser Art
Fischgröße
bis 5.5 cm
Lebenserwartung
bis 10 Jahre
Geschlechtsunterschiede
Das Weibchen ist größer und kräftiger gebaut.
Herkunft und Verbreitung
Südamerika: Peru, Ecuador und Kolumbien
Natürlicher Lebensraum
Kleine Nebenflüsse, Bäche, Teiche und überschwemmte Waldgebiete.
Nachzucht
Substratlaicher, Scheibenlaicher

Haltung

Empfehlungen für die Haltung im Aquarium
Größe des Aquariums
54 Liter, Kantenlänge 45 cm
Schwimmzone im Aquarium
unterer Bereich
Soziales Verhalten
Friedlich, Gesellig; Gruppe von 5 Tieren oder mehr
Schwierigkeit der Haltung
Einfach
Futter

Ein unkomplizierter Allesfresser, der fast jede Form der Nahrung annimmt. Er sollte abwechslungreich mit Lebend-, Tiefkühl- und Trockenfutter ernährt werden. Als Hauptfutter sollte ein sinkendes Futter verwendet werden.


Wasserwerte

Die wichtigsten Werte für das Wasser
Wassertemperatur
22 bis 30 °C
pH-Wert
6 bis 7.5
Karbonathärte
5 bis 10 °dKH
Gesamthärte
5 bis 12 °dGH

Verhalten und Vergesellschaftung

Sozialisierung und Aquarienbewohner

Sehr friedlich und für viele Gesellschaftsaquarien geeignet. Gute Aquarienbegleiter sind kleine Salmler, Karpfenfische, Fadenfische, Zwergbuntbarsche und andere friedliche Welse.

Achten sie bei der Vergesellschaftung darauf das die Beckenpartner ähnliche Wasserwerte haben. Eine Zusammenstellung kleiner Aquarienfische haben wir hier.

 


Aquarium-Einrichtung

Ausstattung für ein artgerechtes Aquarium

Die natürlichste Aquarieneinrichtung für den Dreibinden-Panzerwels ist die Nachbildung eines Amazonas-Biotops. Dazu wird ein dunkles Substrat aus Sand mit Treibholz (Wurzeln, Äste) verwendet. Einige getrocknete Blätter vom Buchen-, Eichen oder Seemandelbaum machen die Umgebung komplett und das Wasser wird weich und leicht gelbbraun gefärbt. Ersetzen Sie die Blätter alle paar Wochen, damit sie nicht im Aquarium verrotten. Um Schwarzwasser zu simulieren kann dem Filter ein wenig Torf hinzugefügt werden.

Aquarienbeleuchtung: Corydoras bevorzugen gedämpftes Licht, das auch mit Hilfe von Schwimmpflanzen erreicht werden kann.

Aquarienfilter: Wie bei allen Panzerwelsen sollte keine Bodenfilterung eingesetzt werden. Ein sanfte Strömung ist ausreichend. Eine Filterung mit Torf macht das Wasser weich. Achten Sie darauf, dass der Bodengrund und das Wasser immer sauber sind, denn die kleinen Süßwasserfische reagieren sehr empfindlich auf Verschmutzung und schlechte Wasserwerte.

Bodengrund: Sand oder feiner abgerundeter Kies sind die ideale Wahl für diese Art damit sie sich nicht an den Barteln verletzen können.

Aquarienbepflanzung: Ein dicht an den Rändern bepflanztes Becken bietet Schutz, spendet Schatten und viele Rückzugsmöglichkeiten.


sera aquarium

Zucht: Dreibinden-Panzerwels

Vermehrung in Aquarien

Der Dreibinden-Panzerwels ist der ideale Fisch für Anfänger die Fische züchten wollen. Am erfolgreichsten ist die Zucht in einem separatem Zuchtbecken, das mit Sand oder feinem Kies ausgestattet ist. Zur Filterung wird ein Schwammfilter eingesetzt, so dass die Jungfische nicht angesaugt werden können. Alternativ kann über einen Innenfilter auch ein Damenstrumpf gezogen werden.

Eine Temperatur von 23 °C mit einem pH-Wert von 6,5 ist ideal. Weiches Wasser erhalten Sie per Torffilterung oder sie verwenden Osmosewasser.

Um mit der Zucht zu beginnen, bereiten Sie die Tiere mit einer guten Ernährung aus lebender, gefrorener und getrockneter Nahrung vor. Pro Weibchen sollten zwei Männchen vorhanden sein. Sobald sie sehen das das Weibchen mit Eiern gefüllt ist führen Sie einen großen Wasserwechsel mit etwas kühlerem Wasser durch. Gleichzeitig erhöhen Sie die Sauerstoffzufuhr. Dies regt die Fische zum Laichen an, da mit dem kühleren Wasser die saisonale Regenzeit simuliert wird. Es kann passieren das Sie diesen Vorgang mehrere Tage wiederholen müssen bis die Fische mit dem Laichen beginnen. Haben sie Geduld.

Kurz bevor die die Fische mit dem Laichen beginnen, werden Sie eine erhöhte Aktivität im Becken sehen. Meistens werden die Eier an der Aquarienscheibe, ca. 3 cm unter der Wasseroberfläche abgelegt, dort wo die Strömung etwas stärker ist.

Innerhalb von 3 bis 5 Tagen werden die jungfische schlüpfen und nachdem sie ihre Dottersäcke aufgefressen haben, beginnen sie frei im Becken zu schwimmen. Als Nahrung können neben Staubfutter auch Artemia-Nauplien und Mikrowürmer verabreicht werden.


Titelbild: Buchling
Video Dreibinden-Panzerwels

Video auf youtube


Klassifikation

Taxonomie-Auszug
Ordnung
Siluriformes
Familie
Gattung
Corydoras

Weitere Fische aus der Familie