Red Rili Garnelen - Neocaridina davidi var. 'Rili'

Red Rili Garnelen – Neocaridina davidi var. ‚Rili‘ halten und pflegen

Pflege von Garnelen: Red Rili Garnele (Neocaridina davidi var. ‚Rili‘)

Wenn Sie das Aussehen der immens beliebten Red Cherry Garnelen lieben, aber eine Kolonie gründen möchten, die ein wenig ungewöhnlicher ist, könnten Red Rili Garnelen die richtige Wahl für Sie sein. Sie wurden selektiv aus Red Cherry-Garnelen gezüchtet und haben nicht nur eine leuchtend rote Färbung, sondern auch einen durchscheinenden transparenten Fleck in der Mitte ihres Körpers. Kopf und Schwanzende sind in einem intensiven rot gefärbt. Das sorgt für einen lustigen Anblick und ist ein echter Hingucker im Aquarium.

Lesen Sie weiter, um alles zu erfahren, was Sie über die Pflege und Haltung von roten Rili Garnelen in Ihrem eigenen Aquarium wissen müssen.

Wissenschaftlicher Name:  Neocaridina davidi var. „rili“
Gebräuchliche Namen: Rili-Garnele, Red Rili Garnele,  Kohaku Shrimp, Rote Rillis
Schwierigkeitsgrad: Leicht
Herkunft: Taiwan
Größe: bis zu 3 cm
Lebenserwartung: bis zu 2 Jahren
Futter: Allesfresser

Inhalt

Einrichtung des Aquariums
Gesundheitsfaktor Wasserqualität
Vergesellschaftung im Becken
Die richtige Ernährung
Zucht und Vermehrung
Ausgewählte Garnelen-Video
Kauf von Red Rili Garnelen
Tipp zur Akklimatisierung

Einrichtung eines Aquariums für Red Rili Garnelen

Wie ihre Vorfahren, die Cherry-Garnelen, gehören die Red Rili Garnelen die auch Kohaku Shrimp genannt werden, zu den einfacheren Zwerggarnelenarten in der Aquaristik. Sie benötigen keine besonderen Wasserwerte oder ausgefallene Ausrüstung, was sie zu einer guten Wahl für Anfänger und alle, die ein pflegeleichtes Garnelenbecken einrichten möchten, macht.

Alles, was Sie für den Anfang brauchen, ist ein Aquarium mit mindestens 10 Litern Inhalt, einen Schwamm-Filter und etwas Dekoration. Zwerggarnelen wie Red Rilis können scheu werden, wenn sie nicht genügend Rückzugsmöglichkeiten haben oder wenn sie Angst haben oder gefährdet sind. Lebende Pflanzen, Verstecke, Garnelenröhren, Steine und Wurzeln tragen dazu bei, dass sich Ihre Garnelen sicher fühlen und stressfrei sind.

Warten Sie nach der Einrichtung des Aquariums mit dem Einsetzen Ihrer Garnelen, bis es vollständig eingefahren ist.

Gesunderhaltung Ihrer Red-Rili-Garnelen

Der wichtigste Faktor für die Gesunderhaltung Ihrer Red-Rili-Garnelen ist ein stabiler Stickstoffkreislauf. Alle Garnelen reagieren äußerst empfindlich auf Ammoniak und Nitrite. Eine zu hohe Menge davon kann über Nacht eine ganze Kolonie töten. Nitrat, das Endprodukt des Kreislaufs, kann Ihre Garnelen in hohen Dosen ebenfalls schädigen, ist aber weniger schädlich und kann einfach durch einen Wasserwechsel entfernt werden. Abgesehen davon haben rote Rili-Garnelen keine besonderen Ansprüche an die Wasserwerte. Wenn die Wasserqualität in Ihrer Stadt nicht sehr schlecht ist, können Sie sie normalerweise in normalem Leitungswasser halten. Sollten ihre Wasserleitungen aus Kupfer sein überprüfen Sie den Wert mit einem Test und verwenden einen Wasseraufbereiter. Garnelen sind gegenüber Kupferanteilen im Wasser sehr sensibel.

Behalten Sie die Wasserqualität im Auge, vor allem in der Anfangsphase, wenn sie noch schwanken kann. Verwenden Sie einen Wassertest, um zu prüfen, ob die Wasserwerte in Ordnung sind, und behalten Sie das Thermometer im Auge, um sicherzustellen, dass die Temperatur nicht zu hoch oder zu niedrig ist. Führen Sie regelmäßige Wasserwechsel von 15% wöchentlich bis zweiwöchentlich durch.

pH-Wert: 6,2-8,0
Temperatur: 18° – 26°C
GH: 4-8
KH: 3-15
Leitwert: 200 bis 800 µS

Vergesellschaftung: Die Aquarienpartner für Red Rilis

Red Rili Garnelen lassen sich problemlos mit anderen Zwerggarnelen, Zwergflußkrebsen und Muscheln vergesellschaften. Auch kleinere Fische die die Garnele nicht als Futter ansehen und ihnen nicht nachstellen sind gute Aquariumpartner. Versuchen Sie immer, nur die friedlichsten Fische zu halten. Ruhige Bodenbewohner, die zu klein sind, um eine ausgewachsene Garnele von 2,5 bis 3 cm zu fressen sollten gut funktionieren. Auch am Boden grabende Fische wie Panzerwelse leben friedlich mit Garnelen zusammen.

Bedenken Sie jedoch immer das die Wasserwerte der anderen Aquarienbewohner denen der Garnelen ählich sein sollten.

Wenn Sie noch sicherer sein wollen, halten Sie sich an eine Einrichtung, die nur aus Wirbellosen oder sogar nur aus Garnelen besteht. Thai-Mikrokrabben, Fächergarnelen, Schnecken und alle Zwerggarnelen, die sich nicht mit Neocaridinas kreuzen (wie die beliebte Caridina cf. cantonensis), sind gute Optionen, die Ihre roten Rilis in Ruhe lassen werden.

Eine Vergesellschaftung mit anderen Zwerggarnelen der Art Neocaridina davidi oder Neocaridina heteropoda sollten Sie nicht in Betracht ziehen wenn Sie die wunderschönen Farben der Red Rili nicht verlieren wollen.

Garnelen sind Allesfresser

Red Rili Garnelen fressen alles, was sie finden können. Da es in Aquarien nicht immer genügend Algen, Biofilm und Detritus gibt, um eine ganze Kolonie zu ernähren, müssen Sie täglich zusätzliches Futter anbieten. Für glückliche und gesunde rote Rili Garnelen können Sie von speziellem Garnelenfutter bis hin zu blanchiertem Gemüse, Frostfutter, Algenpellets und Laub alles füttern. Ein- bis zweimal die Woche sollten sie die Garnelen mit Proteinfutter versorgen. Dies fördert die Gesundheit und intensiviert die Farben.

Zu beachten ist das eine ausschließliche Nahrung von Fischfutter auf Dauer nicht ausreicht. In ihrer natürlichen Umgebung ernähren sich Zwerggarnelen überwiegend von Algen und Plankton. Gelegentlich auch mit Laub, Pflanzenresten und selten Aas. Erhalten sie zuviel Futter mit einem hohen tierischen Proteingehalt führt dies zu häufigen Häutungen und einer verfrühten Sterblichkeit.

Eine Garnelenfutterschale ist eine gute Möglichkeit, um zu verhindern, dass Futterreste im ganzen Becken verstreut werden und zu Problemen mit der Wasserqualität führen. Entfernen Sie nicht gefressenes Futter nach ein paar Stunden aus der Schale.

Zucht und Vermehrung der Neocaridina davidi var. ‚Rili‘

Wie bei den Red Cherries ist die Zucht von Red-Rili-Garnelen keine große Herausforderung. Alles, was Sie brauchen, ist eine Starterkolonie, die aus etwa 10 Tiere besteht. Damit haben Sie eine gute Ausgangsbasis, die sicherstellt, dass Sie sowohl Männchen als auch Weibchen bekommen. Halten Sie die Wasserqualität durch regelmäßige Wasserwechsel hoch und füttern Sie hochwertiges Futter. Sie werden feststellen das sich ihre Garnelen sehr schnell vermehren.

Gesunde weibliche Garnelen sollten fast ständig trächtig sein. Sie tragen ihre Eier zwischen den Hinterbeinen, schwenken regelmäßig frisches Wasser darüber und picken alle „schlechten“ Eier ab, um Pilzbefall zu vermeiden. Die gelblichen Eier, die gut sichtbar und einen guten Farbkontrast zum restlichen Körper bilden, sollten nach etwa 30 Tagen schlüpfen und winzige Exemplare zwischen 1 – 3 mm zum Vorschein bringen. Sie die müssen diese nicht in ein separates Becken umsetzen, weil sie nicht von den älteren Garnelen gefressen werden. Sorgen Sie einfach dafür, dass sie genügend Futter bekommen, und sie sollten schnell wachsen und Farbe annehmen. Die Rili-Garnelen erreichen bei guter Pflege ein Alter von bis zu 2 Jahren.

Red Rilis können sich mit anderen Neocaridina-Arten wie der Blue Dream, Orange Sakura, Blue Velvet oder Yellow Fire paaren. Bei solchen Kreuzungen kann es passieren das der Nachwuchs die bräunliche Wildformfarbe erhält. Es können jedoch auch neue Farbkombinationen entstehen.

Red Rili im Video ansehen

Damit Sie einen noch besseren Eindruck dieser schönen Garnele gewinnen können haben wir hier einige Videos ausgewählt, die die Red Rili beim Fressen und in Aktion zeigen.

Red Rili im Aquarium Video

Weitere Videos:

Rili-Kolonie
Red Rilis fressen Brokkoli

Kauf von Red Rili Garnelen

Red Rili-Garnelen sind in der Aquaristik etwas verbreiteter als ihre Carbon-Rili-Verwandten, aber leider nicht so leicht zu finden wie normale Cherry-Garnelen. Dennoch sollten sie ab und zu in einigen Aquariengeschäften auftauchen. Wenn Sie sie im Geschäft nicht finden können, gibt es auch viele Online-Verkäufer. Ein befreundeter Aquarianer kann Ihnen vielleicht eine Starterkolonie verkaufen, und Sie können auch Red Rilis-Garnelen bei Aquaristik-Welt kaufen. Hier können Sie Ihre Rilis ganz einfach online bestellen!

Tipp zur Akklimatisierung:
Wenn Sie die Garnelen in ihr Aquarium einführen, akklimatisieren Sie langsam über einen Zeitraum von mehreren Stunden in einer Schüssel. Mischen Sie Ihr Aquariumwasser mit dem Wasser, in dem die Garnelen gekommen sind, und erhöhen Sie langsam die Menge des Garnelenwassers, bis Sie eine Mischung von 1 zu 1 haben. Danach bringen Sie die Garnelen in ihr neues Zuhause. Es ist normal, dass die Garnelen beim Transport etwas Farbe verlieren. Sobald sie sich in ihrem Aquarium befinden und sich wohl fühlen, färben sie sich wieder bis zu ihrer vollen Intensität.