Neocaridina-Arten

Neocaridina Zwerggarnelen für das Aquarium

Süßwasser-Aquariengarnelen der Gattung Neocaridina gehören zu den am einfachsten zu haltenden und zu züchtenden Garnelen.


Marke

Schwierigkeit

Wachstum

Produkt Lichtansprüche

Typ

Volumen

Ursprung

Wuchs

Höhe

Lichtbedarf

CO2

Leuchtmittel

Breite

Tiefe

Zeigt alle 14 Ergebnisse

Neocaridina die perfekte Garnele für Aquarien

Zur Gattung der Neocaridina gehören eine Vielzahl an biologischen Garnelen Arten. Für das Aquarium sind davon zwei besonders interessant. Die Neocaridina davidi (früher Neocaridina heteropoda) und Neocaridina palmata (früher Neocaridina zhangjiajiensis). Beide Garnelen Arten sind sehr pflegeleicht und vermehrungsfreudig. Dies hat sie auch bei Einsteigern in das Aquarienhobby besonders beliebt gemacht. Ihre Anpassungsfähigkeit und robuste Art machen sie zur perfekten Garnele in Aquarien da die Neocaridina mit vielen Wasserparametern zurechtkommt und Farbe in das Aquarium bringt.

Mit einer Größe zwischen 1,5 bis 2,5 cm sind die Neocaridina-Garnelen recht klein und sind gut in einem Nano-aquarium zu halten. Die Weibchen sind in der Regel etwas größer als die Männchen und lassen sich gut an ihrem dickeren Bauch erkennen. Das Männchen ist schlanker, kleiner und hat einen kürzen Kopfpanzer.

Wenn die Wasserwerte optimal für das Wohlbefinden der Zwerggarnelen ist können sie bis zu zwei Jahre alt werden. Bei kühleren Wassertemperaturen erhöht sich die Lebenserwartung durch die Verlangsamung des Stoffwechsel.