Red Cherry Red Fire Neocaridina davidi Garnele

Red Cherry Garnele – Haltung und Pflege

Haltung von Garnelen: Red Cherry Garnele – Neocaridina davidi

Red Cherry-Garnelen sind die beliebtesten Zwerggarnelen im Aquarienhobby. Das liegt wahrscheinlich daran, weil sie bereits seit 20 Jahren von Aquarianern gehalten wird. Sie sind dekorativ, anspruchslos und vermehren sich leicht. Das Einzigartige am Aussehen der Red Cherry Garnele ist, dass ihre Färbung abgestuft ist. Die Farbabstufung kann von sehr tiefem Rot bis zu blassen Farben mit roten Flecken reichen.

Lesen Sie weiter, um alles zu erfahren, was Sie über die Pflege, Zucht und Haltung von roten Kirschgarnelen in Ihrem eigenen Aquarium wissen müssen.

Inhalt
Erscheinungsbild
Haltung
Vergesellschaftung
Futter
Zucht
Kaufen

Wissenschaftlicher Name: Neocaridina davidi Red. Auch manchmal noch Neocaridina heteropoda var. Red oder Neocaridina denticulata sinensis
Gebräuchliche Namen: Red Cherry Garnele, Cherry Garnelen, Sakura Garnelen, Red Fire Garnelen, RCS, rote Kirschgarnele
Schwierigkeitsgrad: Leicht
Herkunft: Süßwasserlebensräume Asien (z.B. Taiwan)
Größe: bis zu 3 cm
Lebenserwartung: bis zu 2 Jahren
Futter: Allesfresser

Erscheinungsbild

Die Farben der Red Cherry Garnele reichen von einem tiefen dunkelrot bis zum durchscheinenden fast durchsichtigen hellrot, teilweise mit Mustern aus roten Streifen auf weißlich transparenten Hintergrund. Ihr tiefes Rot ist das Ergebnis jahrelanger selektiver Züchtung; tatsächlich werden sie inzwischen nach dem Farbton und der Tiefe des Rots in eine farbliche Güteklasse eingeteilt.

Haltung

Die Pflege der Cherry Garnele ist einfach, denn diese wirbellosen Tiere sind sehr pflegeleicht und genügsam. Red Cherry Garnelen sind widerstandsfähig und passen sich einer Vielzahl von Wasserbedingungen an, sofern das Aquarienwasser stabil bleibt. Wie bei allen Zwerggarnelen ist kein Aquarium mit einem großen Volum erforderlich, um die rote Kirschgarnele zu halten.

Cherries können bereits in Aquarium ab 10 Liter gehalten werden, jedoch ist es dann schwieriger die Wasserparameter stabil zu halten. Wir empfehlen sie in einem Becken ab 20 Liter oder größer zu halten. Das Aquarienwasser muss gefiltert werden und zyklisch gewechselt werden. Ein wöchentlicher bis zweiwöchentlicher Wasserwechsel von 15% reicht in der Regel aus damit sich die Garnelen wohl fühlen.

Filtration

Als Filter empfiehlt sich ein Schwammfilter oder ein Filter mit einem Schwammvorfilter so das die winzigen Jungtiere nicht in den Filter hineingesogen werden können. Wenn sich ihr Aquarium in einem beheizten Raum befindet, benötigen Sie nicht unbedingt eine Heizung. Jedoch lässt sich die Wassertemperatur mit einer Heizung besser kontrollieren und stabil einstellen, was insbesondere bei der Zucht von Vorteil ist.

Bepflanzung

Garnelen verhalten sich am natürlichsten, wenn ausreichend Pflanzen und Moose vorhanden sind da diese Lebende Pflanzen großartige Versteckmöglichkeiten bieten. Auch Höhlen fördern das Wohlbefinden der Tiere. Ein weiterer Vorteil eines Beckens mit lebenden Pflanzen ist, dass das Becken nie „zu sauber“ ist. Die Pflanzen scheiden essbare Stoffe aus, die in die Wassersäule gelangen und sich auf harten Oberflächen absetzen, wo sie von den Red Cherry gefressen werden.

Die Wasserparameter sollten im Bereich des tropischen Gesellschaftsaquariums liegen:

pH-Wert: 7 – 8,0
Temperatur: 18° – 26°C
GH: 4 – 8
KH: 3 – 15
Leitwert: 200 bis 800 µS

Red Cherry Garnelen scheinen sich in einem etablierten Aquariumwasser wohlzufühlen, dass eher hart ist und eine gute Strömung aufweist. Das Wichtigste ist, die Wasserbedingungen stabil zu halten und Ammoniakspitzen, hohe Nitrit- und Nitratwerte zu vermeiden. Seien Sie vorsichtig bei der Verwendung von Medikamenten und vermeiden Sie vor allem Kupfer, da es für Aquariengarnelen tödlich sein kann.

Vergesellschaftung

Die Red Cherry Garnele ist friedlich und nicht aggressiv und hat wie alle Garnelen keine wirkliche Möglichkeit, sich zu verteidigen. Deshalb ist es wichtig, die weiteren Bewohner für das Aquarium sorgfältig auszuwählen. Red Cherry Garnelen können sehr gut in großen oder kleinen Gruppen mit anderen ihrer Art vergesellschaftet werden. Sie können auch gut mit Amanogarnelen, kleinen Geistergarnelen, Bambusgarnelen und Vampirgarnelenzusammenleben.

Auch Süßwasserschnecken wie Neriteschnecken, Gold-Inka-Schnecken, Ramshorn-Schnecken, Elfenbeinschnecken, malaysische Trompetenschnecken und Mystery-Schnecken können ebenfalls gut zu ihnen passen, ebenso wie Cory-Welse und Otocinclus-Welse.

Bei der Vergesellschaftung mit Fischen ist darauf zu achten das diese friedliebend sind und den Cherries nicht nachstellen.

Red Cherry Video

 

Futter

Die Fütterung von Red Cherry Garnelen ist überhaupt nicht schwierig, je ausgewogener die Ernährung ist umso schneller vermehren sich die Zwerggarnelen und können sich in ihren brillantesten Farben zeigen.

Süßwassergarnelen sind Allesfresser und das Spektrum reicht von Algen und Biofilmen über Pflanzenreste bis hin zum Aasfresser, wobei der überwiegende Anteil ihrer Ernährung pflanzlich ist.

Garnelenfutter zum Kaufen kann Seemandelbaum, Spirulina, Algen, Kräuter, Gemüse, Proteine und Vitamine enthalten. Die Darreichungsform sind meistens Tabletten und Laubblätter.

Red Cherry Garnelen sind großartige Aasfresser, die wie Amanogarnelen und Neriteschnecken dazu beitragen, ein Becken von nicht gefressenem Futter und Abfällen sauber zu halten. Aber aufgrund ihrer geringen Größe fressen sie nicht so viel wie einige der größeren „Beckenreiniger“.  Betrachten Sie die Garnele als eigenständige Haustiere. Die Haltung von Cherry Garnelen oder anderen Beckenreinigern ist kein Ersatz für die richtige Beckenpflege.

Garnelen, die unausgewogen ernährt werden, haben eine mangelhafte Fortpflanzungsleistung oder können sogar den Fortpflanzungsprozess stoppen (Bray & Lawrence,1992 ; Wouters, Lavens, Nieto & Sorgeloos, 2001 ).

Zucht

Das Gute an Cherry Garnelen ist, dass sie sich in einem Süßwasseraquarium fortpflanzen können. Die Weibchen tragen ihre Eier unter dem Schwanz, was bedeutet, dass sie „bebrütet“ sind. Wenn ein Weibchen gebrütet hat, ist es wichtig, einen feinen Schwamm als Vorfilter auf den Einlass des Filters zu legen, um sicherzustellen, dass die Babygarnelen nicht in den Filter gesaugt werden, wenn die Eier schlüpfen.

Es ist auch eine gute Idee, dafür zu sorgen, dass es viele lebende Pflanzen mit feinen, dichten Blättern gibt, wie Anacharis oder Cabomba  damit die Babygarnelen einen Platz zum Verstecken haben, während sie wachsen.

Kontrolle der Vermehrung
Für Züchter ist es Interessant zu wissen das die Wassertemperatur Einfluss auf die Anzahl der Eier und das Geschlecht der Jungtiere hat. Forscher berichten das bei einer Temperatur von 26°C = 18% der Nachkommen männlich sind während bei 20°C = 80% weiblich sind. Bei 23°C = 50% ist das Verhältnis zwischen Männchen und Weibchen in etwa ausgeglichen. Bei über 26°C geht die Geburtsrate von männlichen Garnelen auf 0%.  Ein weitere Faktor zur Vermehrungskontrolle ist wie oben beschrieben das Futter.

Kaufen

Zwerggarnelen wie die Red Cherry können Sie in vielen Zoofachhandlungen oder auch im Versandhandel für lebende Tiere an vielen Stellen kaufen. Auch hier in unserem Garnelenshop erhalten Sie eine gute Auswahl dieser beliebten Garnelen.