Zebra Rennschnecke Vittina coromandeliana 5 Stück

Diese Rennschnecke wird im Zoofachhandel auch oft als Neritina ziczac oder Neritina natalensis angeboten.

Kategorie:

Zebra Rennschnecke Vittina coromandeliana

  • Deutscher Name: Zebra-Rennschnecke
  • Wissenschaftlicher Name: Vittina coromandeliana, vorher Neritina natalensis
  • Schwierigkeitsgrad: Anfänger
  • Familie: Kahnschnecken (Neritidae)
  • Herkunft: Südostasien
  • Lebenserwartung: bis 4 Jahre
  • Größe: bis 3 cm
  • Aquariumgröße: 10 Liter
  • Nahrung: Algenfresser
  • Wasser-Temperatur: 20 – 30 °C
  • PH-Wert: 6,5 – 8,0
  • Verhalten: Sehr friedlich

Früher als Neritina natalensis bezeichnet, werden die Zebra Rennschnecken seit einiger Zeit als Teil der Art Vittina coromandeliana klassifiziert. Sie ist eine mittelgroße Schnecke, die manchmal eine Größe von 3 Zentimetern erreichen kann.

Diese Schnecke wird 3 bis 4 Jahre in Ihrem Aquarium leben. Sie ist sehr ruhig, so dass es Ihre Garnelen nicht stören wird. Und die Wasseranforderungen sind nicht anders; eine durchschnittliche Temperatur von 24 Grad und ein pH-Wert von etwa 7,0. Die Zebra Rennschnecke ist neben der Zwiebelschnecke eine der beliebtesten Schnecken. Sie können sie in jedem Aquariengeschäft finden. Eine Sache, die Sie beachten sollten. Diese Schnecken werden in der Regel aus ihren natürlichen Lebensräumen entnommen und importiert, da sie Brackwasser und Bedingungen benötigen, die in einem Aquarium nur sehr schwer zu reproduzieren sind. Wenn Sie also gegen Tiere sind, die nicht in Gefangenschaft gezüchtet worden sind, sollten Sie diese Schnecken nicht kaufen.

Zur Vermehrung benötigt die Zebra Rennschnecke Brackwasser. Obwohl einige Nachkommen geboren werden, überleben sie im Süßwasser nicht sehr lange. Manche sehen dieses Problem mit der Vermehrung als Vorteil; da sie sich nicht vermehren, werden sie nicht zu einer Plage im Aquarium.

Ein weiterer Vorteil dieser Schnecke ist ihre Fähigkeit, Algen zu fressen. Sie reinigt das Glas, Felsen und Pflanzen. Wenn sie jedoch nicht ausreichend Nahrung findet, wird sie beginnen, die Pflanzen zu fressen. Daher ist es ratsam, ihr ab und zu etwas Pflanzliches zum Fressen zu geben, zum Beispiel ein kleines Stück Zucchini, das sie lieben. Sie sollten sie auch mit Kalzium versorgen, damit sich ihre Schalen richtig entwickeln.

Ein weiterer zu beachtender Punkt ist, dass sie außerhalb des Wassers leben können und dazu neigen, zu entkommen, wenn sie es können. Verhindern Sie also entweder, dass sie das tut, oder setzen Sie sie einfach wieder ins Wasser, wenn die Schnecke herauskommt.

 

 

 

Zusätzliche Informationen

Brand

Manufacturer