Stahlhelmschnecke Neritina pulligera

3,39 

Die Neritina pulligera ist ein natürliches Algenbekämpfungsmittel.

Kategorie: Schlagwort:

Stahlhelmschnecke Neritina pulligera
Die Gehäuse der antrazitfarbenen Neritina pulligera sind wie ein schimmerndes Ebenholz, das Ihrem Aquarium eine raffinierte Schönheit verleiht und gleichzeitig einige sehr nützliche Zwecke erfüllt. Wie alle Neriteschnecken reinigen sie Glas, Pflanzen und Dekorationen von Algen, fressen Haaralgen und halten Ihr Substrat sauber und in der richtigen Farbe.

Neriteschnecken werden weithin als die beste Schnecke im Aquarienhobby angesehen, um Algen zu fressen. Sie sind absolut sicher mit allen Fischen, Garnelen oder Pflanzen und sind absolut friedlich. Neriteschnecken benötigen Salzwasser, um sich fortzupflanzen, so dass sie Ihr Aquarium nie übervölkern werden (wie es bei einigen Süßwasserschnecken der Fall ist).

Stahlhelmschnecken gehören zu den größten Neriteschnecken, sie schlagen sogar Tiger Neriten und Zebra Neriten. Wenn Sie die Schnecken erhalten, werden sie wahrscheinlich einen Durchmesser von ca. 1,2 bis 2,5 cm haben, aber sie können bis zu einem Maximum von 3,8 cm wachsen. Sie sind auch einzigartig unter den Neriteschnecken in ihrem Verhalten; sie sind deutlich schneller beweglich und aktiver als alle anderen Arten von Neriteschnecken.

Wenn Sie eine Neritina pulligera halten, sollten Sie darauf achten, dass die Wasserlinie in Ihrem Aquarium nicht zu hoch ist, da diese Schnecken dazu neigen, über die Wasserlinie hinaus zu klettern. Außerdem vertragen Neriteschnecken kein Wasser mit hohem Nitratgehalt. Alle Süßwasserschnecken sind sehr empfindlich gegenüber Kupfer, also achten Sie auf Kupfer, wenn Sie Leitungswasser in Ihrem Aquarium verwenden.

Die Stahlhelmschnecke wird gern zur Algenbekämpfung in Süßwasseraquarien gehalten. Dort werden auch Eier abgelegt – oft auf den Schalen von Artgenossen oder anderen Schneckenarten – aus denen dann Larven schlüpfen. Da die Larven der Neritina pulligera jedoch salziges Brackwasser benötigen können sie nicht gedeihen und werden sterben. In einem Süßwasseraquarium ist die Aufzucht nicht möglich.

  • Deutscher Name: Stahlhelmschnecke
  • Wissenschaftlicher Name: Neritina pulligera
  • Herkunft: Asien
  • Größe: bis ca. 2,5 cm
  • Aquariumgröße: ab 10 Liter
  • Ph-Wert: von 6,5 bis 8
  • Temperatur: von 20° bis 28° C
  • Futter: Algen, Restfutter jeder Art, abgestorbene Pflanzenteile, Spirulina
  • Haltung: Als Bodengrund eignet sich Sand oder Aquarienkies. Es können alle Arten von Pflanzen eingesetzt werden
  • Vermehrung: Aufzucht im Süßwasser nicht möglich
  • Verhalten, Vergesellschaftung: Absolut friedliche Tiere. Gewöhnlich können sie mit Fischen und Garnelen vergesellschaftet werden
  • Lebenserwartung: ca. 5 Jahre

Weitere Bezeichnungen: Stahlhelm-Rennschnecke, Anthrazit-Napfschnecke, Schwarze Kugelrennschnecke, Braune Rennschnecke, Algen-Rennschnecke, Schwarze Rennschnecke, Schwarze Algenrennschnecke — engl.: Dusky Nerite

Klassifizierung: Neritina (Neritina) pulligera (Linnaeus, 1767)
Klasse: Gastropoda
Infraklasse: Neritimorpha
Ordnung: Neritopsida
Unterordnung: Neritina
Überfamilie: Neritoidea
Familie: Neritidae
Unterfamilie: Neritininae

Erscheinungsbild

Neritiden der Gattung Neritina und ähnliche Gattungen wie Vittina haben kappenförmige, kugelförmige oder halbkugelförmige Schalen mit einer niedrigen bis flachen Spitze, die oft vom letzten Wirtel überdeckt wird. Die Oberfläche ist im Allgemeinen glatt, manchmal mit Stacheln. Das Periostracum ist normalerweise dick oder zumindest gut entwickelt. Die Farbe kann von schwarz bis mehrfarbig variieren, oft mit ausgeprägten und komplexen Farbmustern. Die Columella ist sehr ausgeprägt, breit und schalenförmig, manchmal mit flügelartigen Fortsätzen, und oft leuchtend gefärbt; der Rand der Columella ist glatt oder mit feinen Einbuchtungen versehen.

Es gibt keinen Nabel. Das Operculum ist D-förmig mit einer glatten, glänzenden Außenfläche, die oft spiralförmig gemustert ist, mit einem auffälligen inneren, oft zweilappigen, länglichen Zapfen (Apophyse) und einer niedrigen inneren spiralförmigen Erhebung oder Wölbung in der Mitte. Die Kopftentakel sind schmal und das Auge befindet sich an einem kurzen Stiel neben dem äußeren Rand des Tentakels. Die Schnauze ist kurz und abgestumpft mit einem gezackten Rand. Die Spermatophoren sind unterschiedlich lang, mit oder ohne Hülle oder mit einem inneren radialen Faden, aber nie mit einem äußeren Faden.

Video

video Stahlhelmschnecke

Aquariumschnecken
Aquariumschnecken

  • ab 10 Liter
  • Mosaik Rennschnecke

Aquaristik-Welt.com

Zusätzliche Informationen

Brand

Manufacturer